Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Aktuelles

29.05.2018Kostenloses Programm zur Umstellungsplanung

Pressemitteilungen

Mit einem Programm können konventionelle Betriebe ab sofort überschlägig kalkulieren, ob und mit welcher Ausrichtung sich eine Umstellung des Betriebs auf ökologischen Anbau lohnen könnte.

Dabei werden alle landwirtschaftlichen Produktionsverfahren berücksichtigt, vom Ackerbau über die Tierhaltung bis zum Obst- und Gemüsebau. Der kostenlose Öko-Umstellungsplaner wurde in einem Projekt des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) entwickelt. Beteiligt waren Fachleute aus der Ökoberatung und das Kuratorium für Technik und Bauen in der Landwirtschaft (KTBL). 

Konkrete Zahlen für alle Betriebsbereiche

Mit Hilfe des Programms können Landwirtinnen und Landwirte den konventionellen Ausgangsbetrieb, die Umstellungsphase und den vollständig umgestellten Ökobetrieb direkt miteinander vergleichen. Dabei lassen sich die Auswirkungen einer Umstellung für Pflanzenbau, Tierhaltung und auf betriebswirtschaftlicher Ebene durchspielen. Die Nutzerinne und Nutzer erhalten zum Beispiel konkrete Zahlen, ob die verfügbaren Flächen für die Futtererzeugung ausreichen, ob der Stickstoffbedarf gedeckt werden kann und wie sich der Arbeitszeitbedarf verändert. Alle Kalkulationen beruhen auf den aktuellen Vorgaben der EU-Ökoverordnung für den ökologischen Landbau.  

Auch geplante Investitionen für einen Stallneubau oder neue Maschinen können berücksichtigt werden. Anwenderinnen und Anwender müssen nur die wesentlichen Betriebsparameter eingeben wie etwa Flächenumfang, Kulturen sowie Anzahl und Art der Tiere. Für andere Variablen wie Erträge, Tierleistung oder Preise für Ökoprodukte sind im Programm bereits Zahlen hinterlegt, können aber jederzeit angepasst werden.  

Mit welchem Gewinn ist zu rechnen?

Am Ende erlaubt das Programm eine Einschätzung, wie ausgehend vom aktuellen Betrieb ein zukünftiger Ökobetrieb aussehen könnte und mit welchem Arbeitsaufwand und Gewinn zu rechnen ist. Auch die parallele Prüfung unterschiedlicher Umstellungsszenarien ist möglich. Alle Ergebnisse und Notizen lassen sich zudem als pdf- oder Excel-Datei speichern und ausdrucken.  

Das Programm ist nach dem Download eine reine Desktop-Anwendung auf dem entsprechenden Rechner. Das heißt, ein externer Zugriff auf die eingegebenen Daten und kalkulierten Betriebsszenarien ist ausgeschlossen. Weitere Informationen zur Anwendung und den Link zum Download finden Interessierte auf der Webseite des KTBL.

Kontakt

Elmar Seck    

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung  
Informationsmanagement BÖLN     

Deichmanns Aue 29 
53179 Bonn    

Telefon: 0228 6845-2926
E-Mail: elmar.seck@ble.de

Zusätzliche kostenlose Infos zur Umstellungsphase sind abrufbar auf dem Informationsportal Oekolandbau.de