Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Aktuelles

03.08.2018CORE Organic – Europaweite Forschung für den Ökolandbau

Die europäische Forschung rund um den Ökolandbau wird mit dem Programm CORE Organic Cofund fortgesetzt. Anfang 2018 sind zwölf neue Projekte gestartet, die von Forschern aus mindestens drei europäischen Ländern bearbeitet werden.

An sieben der elf Projekte sind auch deutsche Forschungseinrichtungen beteiligt. Sie erhalten dafür Mittel aus dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Inhaltlich geht es bei den BÖLN-finanzierten Projekten mit deutscher Beteiligung um die Bereiche ökologischer Obstbau, Tierhaltung und ökologische Verarbeitung. Beispielsweise untersuchen Wissenschaftler in einem Projekt den verstärkten Einsatz von Leguminosen-basierten Düngemitteln und den Mischanbau mit Leguminosen. Ziel dabei ist es, neue Düngestrategien für den ökologischen Obstbau zu entwickeln. Um innovative, regional angepasste Beweidungssysteme für ökologisch wirtschaftende Milchviehbetriebe zu entwickeln, wurde ein weiteres Projekt gestartet. Es soll die Verfügbarkeit und die Nutzung von betriebseigenem Futterprotein und die Nachhaltigkeit der Milchproduktion bewerten. Darüber hinaus wird in einem Vorhaben ein Bewertungsrahmen für verschiedene Verarbeitungstechnologien in der ökologischen Lebensmittelverarbeitung entwickelt. Die Ergebnisse fließen in die Erstellung eines Code of Practice für die ökologische Lebensmittelverarbeitung

Weitere Infos zu allen Projekten

Core Organic

Die Core-Organic-Initiative wurde 2004 vom Era-Net des Bundesforschungsministeriums ins Leben gerufen und ist mit dem aktuellen Programm zum vierten Mal verlängert worden. Ziel des CoreOrganic Programms ist es, die europaweite Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Ländern zu fördern und den Wissensaustausch zu verbessern. Insgesamt sind 19 Staaten in die internationale Forschungskooperation eingebunden.

Ansprechpartner

Christiane Winkel
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)
Deichmanns Aue 29,
53179 Bonn
Telefon: 0228 / 6845 - 3024
E-Mail: christiane.winkel@ble.de