Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Aktuelles

20.02.2018"Bloggen für Bio"

Pressemitteilungen

Im Rahmen eines Vortrags auf der BIOFACH 2018 diskutierten die Referenten mit rund 60 Gästen zum Abschluss der Bloggerevent-Reihe #bioexpedition des BÖLN die Chancen sogenannter Blogger-Relations für das Image von Bioprodukten.

Wie erreicht man als Biohof heute potentielle Neukundinnen und -kunden? Zeitungsanzeige, Handzettel oder Radiospot? Oder ein Blogger-Event auf dem Biohof?

Klares Fazit vom Referenten aus der Biolandwirtschaft: "Für unseren Hof mit sieben verschiedenen Biobetrieben ist es extrem wichtig, unser breit gefächertes Angebot in den sozialen Medien vorzustellen. Gerade junge Kunden erreicht man fast nur noch online", so Alexander Jahn von der Demeter-Betriebsgemeinschaft Hof Medewege bei Schwerin. Die Erfahrungen aus der #bioexpedition-Reihe hat das BÖLN jetzt in einem Aktionsleitfaden für Bioerzeugerinnen und -erzeuger und direktvermarktende Betriebe zusammengefasst. 

Der Hof Medewege ist als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau einer von sechs Biohöfen, die in Zusammenarbeit mit dem BÖLN bereits Bloggerinnen und Blogger zur Bioexpedition eingeladen hatten. Vor Ort erläuterten Biolandwirtinnen und -landwirte engagiert ihren Alltag, es wurde gepflanzt, geerntet, gekocht und vor allem fotografiert und kommentiert. "Auf den Biohöfen schlummern so viele spannende Geschichten, die im Netz authentisch erzählt werden können. Diese Chance muss man nutzen", motiviert Blogger, Food-Aktivist und Moderator der Bioexpeditionen Hendrik Haase.

Initiator Elmar Seck von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) freut sich nach den sechs Workshops: "Wir haben nicht nur aufgeschlossene und interessierte Menschen kennengelernt. Überzeugend waren im Anschluss auch die vielen positiven und authentisch aufbereiteten Informationen, die wir auf den verschiedenen Blogs, Facebook-Profilen und anderen sozialen Plattformen lesen konnten. Die Biobetriebe haben so nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Workshops erreicht, sondern viele weitere Leserinnen und Leser im Netz. Das ist nicht nur eine hervorragende Möglichkeit für direktvermarktende Betriebe neue Kundschaft zu gewinnen, sondern auch ein wirkungsvoller Weg, möglichst viele Menschen über den Ökolandbau zu informieren."

Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft ist eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).  

Film auf YouTube über den BÖLN Blogger-Workshop #bioexpedtion "Biogemüse" 

Kontakt

Bundesprogramm ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft

Elmar Seck 
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) Deichmanns Aue 29

53179 Bonn


Telefon: 0228 6845-2926

E-Mail: elmar.seck@ble.de