Springe zum Hauptinhalt der Seite

Was wir tun

Verbraucherinformation

Verbraucherinformation

Das BÖLN bindet Verbraucherinnen und Verbraucher als wichtige Zielgruppe in die Kommunikation ein. Es möchte zum einen die Bevölkerung über die Besonderheiten des ökologischen Landbaus und anderer Formen nachhaltiger Landwirtschaft informieren. Zum anderen setzt die Kommunikation Impulse, die zu einer Kaufentscheidung für bio- und nachhaltig produzierte Lebensmittel führen sollen.

Kernzielgruppe der Verbraucherkommunikation sind Familien mit Kindern, die Generation 50plus sowie werte-orientierte Verbraucherinnen und Verbraucher. Über klassische Pressearbeit in Print- und Onlinemedien, Hörfunk und Fernsehen werden die Besonderheiten des ökologischen Landbaus und anderen Formen nachhaltiger Landwirtschaft anschaulich und emotional, aber ohne erhobenen Zeigefinger, vermittelt.

Einen neuen Stellenwert nimmt der Dialog mit Food-Bloggern im Netz ein. Pressevertreterinnen und –vertreter sowie Food-Bloggerinnen und -blogger sollen die Besonderheiten des ökologischen Landbaus und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft nicht nur kennen, sondern auch erleben. Deshalb schafft das BÖLN größtmögliche Transparenz und organisiert beispielsweise Workshops auf Demonstrationsbetrieben (www.demonstrationsbetriebe.de). Hier können Journalisten und Blogger die gesamte Verarbeitungskette miterleben und sich daran beteiligen. Gemeinsam mit einem BIOSpitzenkoch (www.bio-spitzenkoeche.de) kochen die Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer vor Ort ein Bio-Menü aus den Produkten, die der Demonstrationsbetrieb bietet.

Informationen greifbar machen ist eine Aufgabe der Verbraucherkommunikation, Informationen generieren eine andere. Hierfür gibt das BÖLN einmal jährlich eine Verbraucherumfrage unter 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Auftrag. Die Ergebnisse fasst das "Ökobarometer"  zusammen und zeichnet damit einen aktuellen Meinungsstand über das Vertrauen in und den Konsum von Bioprodukten in Deutschland. Wer kauft Bioprodukte, warum werden sie gekauft, wie häufig und welche Rolle spielen Lebensmittelskandale bei der Kaufentscheidung, diese Fragen beantwortet das Ökobarometer. Die Ergebnisse werden im Internet auf oekolandbau.de  und über bundesweite Pressarbeit interessierten Händlern, Erzeugern, Verbraucherinnen und Verbrauchern zur Verfügung gestellt.

Laufzeit:

bis 30.11.2021

Auftragnehmer für die Kommunikation:

tippingpoints GmbH
Weiherstraße 38
53111 Bonn
Telefon: +49 (0)228 98585-44
Fax: + (0)228 98585-50
www.tippingpoints.de