Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt
Suche schließen

Aktuelles

07.06.2018Bekanntmachung: Forschung im Bereich Sozioökonomie

Bekanntmachungen

Projektskizzen für Forschungsvorhaben zur "Weiterentwicklung des Kontroll- und Zertifizierungssystems und Stärkung gesellschaftlicher Ziele im Ökologischen Landbau" gesucht.

Projektskizzen für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben (FuE-Vorhaben) können für die Bereiche "Weiterentwicklung des Kontroll- und Zertifizierungssystems und Stärkung gesellschaftlicher Ziele im Ökologischen Landbau" bis zum 14. September 2018 eingereicht werden.

Der ökologische Landbau ist eine besonders ressourcenschonende und umweltverträgliche Wirtschaftsform. Gemäß der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung soll daher der Anteil landwirtschaftlicher Flächen unter ökologischer Bewirtschaftung zukünftig 20 Prozent betragen. Mit dem Ziel, den Ökolandbau in Deutschland zu stärken und den Flächenanteil der ökologisch bewirtschafteten Landwirtschaftsfläche zu erhöhen, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gemeinsam mit der ökologischen Lebensmittelwirtschaft und unter Einbeziehung der Bundesländer und der Wissenschaft die Zukunftsstrategie ökologischer Landbau (ZöL) erarbeitet. Im Vordergrund der Strategie steht dabei die Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für die Wirtschaftsbeteiligten, wie etwa die Weiterentwicklung des Ökokontroll- und Zertifizierungssystems und die effiziente Honorierung von Umweltleistungen. 

Die Grundsätze der ökologischen Lebensmittelwirtschaft unter den Bedingungen intensiven Wettbewerbs und global vernetzter Märkte zu bewahren, ist eine Herausforderung. Dem fertigen Bioprodukt kann man oft nicht ansehen, dass besondere Erzeugungs- bzw. Herstellungsverfahren zum Einsatz kamen. Daher müssen die Sachverhalte auf anderem Wege kommuniziert werden, etwa mithilfe von Kennzeichnung und Herkunftsnachweisen, die einem Kontrollverfahren unterliegen.

Der Umsatz von Bio-Lebensmitteln in Deutschland ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Mit dem steigenden Umsatz sind auch die Anforderungen und Aufgaben für Unternehmen, Kontrollstellen und Behörden gewachsen. 

Die Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (GS-BÖLN) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) sucht daher mit Bezug auf die "Richtlinie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie von Maßnahmen zum Technologie- und Wissenstransfer im ökologischen Landbau vom 4. April 2016 Interessenten für die Durchführung von FuE-Vorhaben sowie gezielten Wissenstransfermaßnahmen in den Bereichen "Weiterentwicklung des Kontroll- und Zertifizierungssystems und Stärkung gesellschaftlicher Ziele im Ökologischen Landbau".

Skizzen können bis zum 14. September 2018 in der Geschäftsstelle BÖLN eingereicht werden.

Zur Bekanntmachung (PDF-Datei)