Springe zum Hauptinhalt der Seite

Was wir tun

Projekte 2015

Geförderte Projekte 2015

BioErleben in der BioStadt Bremen

Die BioErleben-Tage in Bremen werden im Rahmen des Kulturfestivals "Breminale" umgesetzt. Zwischen Innenstadt und dem Bremer Weserstadion wird bei diesem Festival auf gut 700 Metern eine Kulturstadt mit fünf großen Zirkuszeltbühnen aufgebaut. Das BioErleben-Dorf wird auf etwa 1.000 Quadratmetern mit über 20 Verkaufsständen, einigen Informationsständen und dem "Biomobil" mit Verkostungsaktionen in die Breminale integriert. An zentraler Stelle wird der "Talk-Zwerg" als offene Bühne aufgebaut. In Zusammenarbeit mit einem Nordwestradio-Moderator werden hier Talkrunden und Schaukochen durchgeführt. Am Sonntag wird der Osterdeich für das Bio-Deichbankett gesperrt. BioErleben-Besucherinnen und -Besucher können hier an einer langen Tafel für 300 Personen ein Bio-Menü essen und den Blick auf die Weser genießen.

Erwartet werden an den fünf Tagen über 100.000 Besucher im Bio-Dorf.

Laufzeit: 0.03.2015 bis 31.10.2015

Zuwendungsempfänger: ProZept e.V.

Mehr Informationen:www.prozept-ev.de

Bio-Gastrokongresse

Das Projekt beinhaltet zwei Bio-Gastrokongresse in Süddeutschland (2014) und Mitte-/ Süddeutschland (2015) als Tagesveranstaltung für die Zielgruppe der Entscheider in der Außer-Haus-Verpflegung. Schwerpunktmäßig werden in 2014 Gastronomie und Hotellerie angesprochen. Die Veranstaltung ist sowohl für Bio-Einsteiger als auch -Erfahrene konzipiert. Neben Vorträgen am Vormittag werden am Nachmittag Foren mit Auswahlthemen und eine Diskussionsrunde mit Branchenvertretern und Spitzenköchen angeboten. Zudem besteht die Möglichkeit zum Besuch der Ausstellermeile und eine Führung durch das Veranstaltungshaus inkl. der Großküche als Bestandteile des Kongresses. Zur Bewerbung werden je Kongress ein Flyer gedruckt. Diese werden per Post und als Beileger in Gastgewerbe-Magazinen und über Branchenverbände (Dehoga) an die Zielgruppe gebracht.

Zuwendungsempfänger: Bio Service Team GmbH

Laufzeit: 01.05.2014-31.12.2015

Mehr Informationen:www.biogastrokongresse.de

Bio-Handwerker im Norden

Inhalt des Projekts ist ein Magazin für Norddeutschland (Schleswig-Holstein, Metropolregion Hamburg, Metropolregion Bremen, Ostfriesland, Mecklenburg-Vorpommern, Nordbrandenburg), das die regionale ökologische Landwirtschaft und Verarbeitung in individuellen wie persönlichen Berichten und Portraits dem Leser nahebringt. Im Mittelpunkt der Texte und Bilder stehen der Mensch und das, was er tut. Dabei geht es nicht um private Lebensgeschichten, sondern um die Motivation der Bio-Akteure für ihren Beruf und um ihre besondere Expertise. Hintergrundberichte und Reportagen informieren daneben anhand konkreter Beispiele sehr anschaulich darüber, was eine handwerkliche, ökologische Lebensmittelerzeugung und -verarbeitung ausmacht. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den regionalen Wertschöpfungsketten. Im Anhang des Magazins hilft eine Übersicht bei der Suche nach der richtigen Adresse

Laufzeit: 01.01.2015-31.12.2015

Zuwendungsempfänger: landaktiv e.V.

Gläsernes Restaurant auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag

Das 'Gläserne Restaurant' ist ein Restaurant auf dem Kirchentag, das Speisen aus Lebensmitteln zubereitet, die aus saisonalem, regionalem, fairem und ökologischem Anbau stammen. Das tägliche Mittagessenangebot für ca. 1.000 Personen wird als Event gestaltet, der über Produkte des ökologischen Landbaus informiert. Hinzu kommen 300 Suppen am Abend und weitere 900 Mittagessen für Kinder. Das Gläsernes Restaurant ist also eine viertägige Großveranstaltung im Rahmen des Kirchentages, deren Zielsetzung es ist ca. 100.000 vorwiegend junge Kirchentagsbesucher  – und durch mediale Berichterstattung über den Kirchentag hinaus eine breite Öffentlichkeit – zu ökologischem Landbau und nachhaltiger Ernährung zu informieren und zu gewinnen. An einem Informationsstand werden die vorbeigehenden Besucher über Rollups und BÖLN-Materialien etc. über den ökologischen Landbau informiert. Schwerpunkt ist das Thema Saatgut. Ein speziell gestaltetes Kochheft klärt in Begleittexten weiter über den Ökolandbau auf. Postkarten mit Rezepten und Bio-Einkaufstipps werden zum Mitnehmen und zusätzlich eine App kostenlos zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden die Mitwirkenden im 'Gläsernen Restaurant', die als Küchenleiter in kirchlichen Einrichtungen arbeiten ihre vor Ort gewonnenen Erfahrungen als Multiplikatoren in ihre Küchen mit zurücknehmen.

Zuwendungsempfänger: 35. Deutscher Evangelischer Kirchentag Stuttgart 2015 e.V.

Laufzeit: 15.10.2014-31.10.2015