Suche schließen

Mehr Bio in öffentlichen Küchen

Auf der Biofach, der Weltleitmesse für Biolebensmittel in Nürnberg, hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, ihre Informationsinitiative "BioBitte – Mehr Bio in öffentlichen Küchen" vorgestellt.

weiterlesen

Aktuelles aus dem Bundesprogramm

Logo Vielfalt schmeckt
Vielfalt schmeckt – Ein Projekt zum Erhalt alter Gemüsesorten

70 Prozent der durch klassische Züchtung entstandenen Gemüsesorten sind bereits verschwunden. Diesen Verlust will die Initiative "Vielfalt schmeckt" durch den Anbau von seltenen, traditionellen Sorten und deren Verkauf stoppen.

Logo BÖLN
Rispenhirse als neue Methionin-Quelle für Bio-Futtermittel?

Anbauversuche mit Rispenhirse unter ökologischen Bedingungen haben ergeben, dass die Kultur überraschend hohe Gehalte der Aminosäure Methionin aufweist. Die ermittelten Mengen lagen deutlich über denen gängiger Eiweißpflanzen.

Tipps fürs Bio-Gärtnern in der Stadt

Die Ergebnisse einer BÖLN-Studie zeigen: Viele Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner möchten biologisch anbauen – wissen aber nicht wie. Deshalb wurden nun praxisnahe Broschüren und Anleitungen für Schnupperkurse veröffentlicht.

Über das Bundesprogramm

Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft hat das Ziel, die Rahmenbedingungen für die nachhaltige und ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft zu verbessern und die Voraussetzungen für ein gleichgewichtiges Wachstum von Angebot und Nachfrage zu schaffen.

Lesen Sie mehr

Kontakt

0228/6845-3280

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Referat 333
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn

boeln@ble.de

Logo Oekolandbau

Das Informationsportal zum Ökolandbau

Zahlen-Daten-Fakten

Zahlen-Daten-Fakten des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild